Willkommen im Blog der Tube-Maniacs

In diesem Blog wollen wir unsere Selbstbauprojekte, aber auch Informationen über Bauelemente, Röhren und hörenswerte Schallplatten vorstellen. Wir hoffen auf Feedback und eine lebhafte Diskussion.

Mittwoch, 18. April 2012

Tonabnehmer Ortofon SPU Classic E N

Hallo zusammen,

Heute möchte Ich über ein Tonabnehmersystem berichten das mich begeistert wie schon lange keines mehr. Über mein Fable für das DL103 habe an anderer Stelle schon geschrieben. Diese spielt in Kombination mit meinem modifizierten Graham Arm und dem PrePre wirklich hervorragend. Nachdem Ich das neue Laufwerk aufgebaut und einen Ortofon 12 Zöller zugelegt habe stand nun die Frage im Raum welches System den Ortofon ideal ergänzt.Nachdem Ich ein Ortofon SPU Synergy getestet habe und feststellen mußte das die Geometrie des Arms keinen einzigen Nullpunkt auf der Platte ermöglicht (Hier sollte sich Ortofon wirklich Gedanken machen) und was mich am meisten aufregt, dieser Arm ist schon in verschiedensten Hifi Blättern in Kombination mit den SPU´s getestet worden und keiner dieser ahnungslosen Schreiberlinge hat sich die Geometrie und die Nullpunkte des Arms angesehen. Das spricht wieder einmal für meine These das man sich mit den Dingen immer selber beschäftigen muss. Dies gilt aber nur für die SPU´s die fest in ihre Headshell integriert sind, zu Glück gibt es ja noch die N Versionen bei denen man Kröpfung und Überhang in einer adäquaten Headshell, noch selbst einstellen kann, Da das System nicht unerschwinglich wie andere Pretiosen ist habe Ich bei Hrn. Trottmann bei Klang Art in Plattling angerufen und hatte das System mit Headshell LH-8000 drei Tage später auf dem Tisch Mit 4 Gramm Auflagegewicht und 3 Gramm Skatingkompensation, habe Ich das Gefühl endlich angekommen zu sein. Nichts stört mehr, die Musik fließt, Saxophon erzeugt ein Feeling, wie bei keinem anderem Tonabnehmer. Nach den klassischen Hifi Kriterien gibt es mit Sicherheit bessere Tonabnehmer aber dieser kann einen, zu einem fanatischen Musikhörer machen.
Ich betreibe das System im Moment mit dem Lundahl LL1933, Tests mit anderen Übertragern stehen noch aus


Kommentare:

  1. Hallo Anton, mich würde doch noch interessieren, wie das SPU sich gegenüber dem Denon Dl 103 verhält. Weisst du auch warum das Ortofon diesen "störenden Höcker" hat. Fals dies der original-treue geschuldet ist, dann frage ich mich warum Ortofon nicht ein überarbeitetes Modell auf die Beine stellt, natürlich mit Rundnadel und Alu Nadelträger.
    Gruss, Theo

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Theo, für mich ist das SPU in meiner Kette klar im Vorteil, vor allem bei klassischer Musik. Kann natürlich auch mit meine Phonovorstufe zu tun haben. Warum Ortofon den Höcker mit dem Adapter verwendet ist mir auch schleierhaft, wahrscheinlich wollen es die Traditionalisten so haben. Das größere Problem ist, das es sich im Ortofon Arm mit einer Ortofon Headshell nicht richtig einstellen lässt, Ortofon hat eine miserable Geometrie des Tonarms konstruiert
    Gruß Anton

    AntwortenLöschen
  3. Super blog! Interessant sind die Erkenntnisse zur falschen Geometrie des Ortofon-Tonarms. Von welchem Tonarm ist die Rede?

    AntwortenLöschen
  4. As 309S, die Japaner legen ihn so aus das er auch Schallplatten die größer als eine LP sind, abspielen kann

    AntwortenLöschen